Nächste Heimspiele

16. Dezember 2016
18:30 - 22:30
SSV 3 - SKC Mering 1
13. Januar 2017
18:30 - 21:30
SSV 4 - FC Stätzling 2

Live-Ticker

SSV-Kegler können sich nicht vom Tabellenkeller absetzen

Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt hätten die 2.Bundesliga Kegler des SSV-Bobingen beim Tabellenletzten BC Schretzheim tun können. Zum Abschluss der Vorrunde mussten sie aber mit einer 3291:3235 Holz Niederlage die Heimreise antreten. Der erste Durchgang ließ die Siedler noch hoffen, da Wolfgang Bobinger(559 Holz) den ersten Punkt für seine Mannschaft holte. Der schon länger seiner Bestform hinterher laufenden Marius Bäurle (524 Holz) musste aber sein Spiel abgeben und so ging es mit 1:1 Punkten und 12 Holz Vorsprung in die Mittelpaarung. Tobias Stephan (538 Holz ) und Bernd Herrmann (520 Holz) mussten aber den schwer zu spielenden Bahnen Tribut zollen und ihre Punkte an die Gastgeber abgeben. Somit hatten die Schlusskegler der Siedler die schwere Aufgabe, ihre Spiele zu gewinnen und auch noch 60 Holz aufzuholen. Stephan Heinrich (556 Holz) wurde diesem Vorhaben gerecht, holte seinen Punkt und machte 39 Holz gut. Aber Hans-Peter Gay (538 Holz) erwischte keinen Sahnetag und musste seinem Gegner trotz ausgeglichenem Spiel Punkt und 25 Holz abgeben. Somit war die Niederlage besiegelt und man fährt mit gemischten Gefühlen zum ersten Rückrundenspiel in zwei Wochen zum Tabellen-Nachbarn Königsbron.

Die BOL Mannschaft des SSV musste sich beim SC Vöhringen mit einer 1:1 Punkteteilung begnügen. Bester SSV-Kegler: Christian Zink 573 Holz. Die 3.und 4. Mannschaft waren nicht im Spieletrieb.

Drama mit Happy-End - SSV-Kegler holen wichtige Punkte gegen den Abstieg

Zwei wichtige Punkte holten die SSV-Kegler gegen den Mitaufsteiger SKG 77 Singen. Mit 5:3 Punkten und 3473:3454 Holz konnte der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle gehalten werden. Die Gäste suchten die Flucht nach vorne und stellten ihre stärksten Kegler in die Anfangspaarung. Dieses Vorhaben ging auf, da Jürgen Ruch (628 Holz) und Daniel Schmid (618 Holz), Marius Bäurle (594 Holz) und Wolfgang Bobinger (593 Holz) in Schach halten konnten und somit ihre Mannschaft mit 2:0 Punkten und 59 Holz Vorsprung in die Mittelpaarung schickten. Die Siedler ließen sich aber nicht beirren und glichen in der Mittelpaarung durch Bernd Herrmann (573 Holz) und Tobias Stephan (609 Holz) auf 2:2 Punkte aus. Da sie ihrer Schlusspaarung auch noch 14 Holz Vorsprung mitgeben konnten, standen die Chancen auf den zweiten Heimsieg gut. Hans Peter Gay (599 Holz) kontrollierte in bekannter Mannier seinen Gegenspieler und konnte vor dem letzten Durchgang bereits den Mannschaftspunkt für den SSV verbuchen. Fabian Funkenhauser erwischte aber einen rabenschwarzen Tag und wurde nach 122 Holz im ersten Durchgang durch Christian Zink ersetzt. Auch dieser fand nicht ins Spiel und gab mit zwei 125 Runden nochmals über 50 Holz ab. Somit ging man mit 39 Holz Rückstand in den letzten Durchgang und einige enttäuschte Zuschauer verließen bereits die Kegelbahn. Da aber Gay mit 159:115 Holz und Zink mit 133:119 Holz gegen die stark einbrechenden Gegenspieler insgesamt 58 Holz aufholten, reichte es am Schluss um 19 Holz zum vielumjubelten Heimsieg.

SSV-Kegler chancenlos in Regensburg

Eine klare Niederlage (3393:3529 Holz) mussten die Bobinger Bundesliga-Kegler beim SC Regensburg hinnehmen. Während Wolfgang Bobinger (553 Holz) sein Spiel um 13 Holz knapp verlor, kam Tobias Stephan gegen den besten Regensburger Spieler mit 552:640 Holz kräftig unter die Räder. Kein Punkt und 101 Holz Rückstand waren eine schwere Hypothek für Bernd Herrmann und Marius Bäurle in der Mittelpaarung. Herrmann löste seine Aufgabe und holte mit 594 Holz einen Punkt für die Siedler. Schlechter lief es bei Marius Bäurle, der sein Spiel und 51 Holz abgeben musste. So stand es vor der Schlusspaarung 1:3 Punkte und 114 Holz Rückstand. Hans Peter Gay (562 Holz) und Alexander Bobinger (594 Holz) konnten das Blatt nicht mehr wenden und somit blieben die Punkte verdient in Regensburg. Beim Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Mitaufsteiger SKG Singen sollte unbedingt gepunktet werden, um den Anschluss an Tabellenmittelfeld zu halten.

SSV Kegler verlieren weiteres Heimspiel

Wieder ohne Punkte blieben die Siedler Kegler beim spannenden Heimspiel gegen den Tabellenzweiten ASV Neumarkt. Mit 3:5 Punkten und 3483:350 mussten sie sich knapp geschlagen geben. Die Eingangspaarung hielt die Begegnung offen, da Marius Bäurle mit starken 605 Holz seinem Gegner nicht nur den Mannschaftspunkt, sondern auch noch 33 Holz abnahm. Tobias Stephan konnte mit 568 Holz nicht an die letzte Heimleistung anknüpfen und musste sich dem besten Gastkegler Stephan Drexler (613 Holz) beugen. So ging es mit 1:1 Punkten und 12 Holz Rückstand in die Mittelpaarung. Während Bernd Herrmann mit 579 Holz gegen Andreas Bayer (der den Siedlern trainingsbedingt bestens bekannt ist) mit 609 Holz nicht mithalten konnte, war im zweiten Paar Fabian Funkenhauser nur einen Hauch vom Mannschaftspunkt entfernt. Wäre ihm im vorletzten Wurf ein 9er gelungen, hätte er sich nicht um 5 Holz geschlagen geben müssen. Damit hatten die Gäste einen Vorsprung von 3:1 Punkten sowie 47 Holz auf der Habenseite vor der Schlusspaarung. Für Hochspannung sorgten Alexander Bobinger (582 Holz) und Hans-Peter Gay (579 Holz) indem sie ihre Gegner kontrollierten und punktemässig auf 3:3 ausgleichen konnten. Bis auf 10 Holz war der Rückstand vor dem letzten Bahnwechsel zusammengeschmolzen und der Sieg in greifbarer Nähe. Leider spielte Hans Peter Gay einen miserablen Durchgang (128 Holz) während sein Gegner Dominik Danzl seinen besten Durchgang spielte (159 Holz) und somit seiner Mannschaft den umjubelten Sieg erkegelte. Ob es ein Trost für die SSV Aktiven ist, das sie mit diesem Ergebnis gegen manch anderen Gegner gewonnen hätten bleibt fraglich. Das nächste Auswärtsspiel in zwei Wochen beim Sportclub Regensburg wird mit Sicherheit nicht leichter.

Auswärtsniederlage trotz guter Einzelleistungen

Eine Niederlage mussten die SSV-Kegler beim Tabellennachbar Niederstotzingen hinnehmen. Trotz teilweise guter Einzelergebnisse gingen die zwei Punkte mit 3530:3447 Holz an die Gastgeber. Das Eingangs-Duo mit Marius Bäurle und Tobias Stephan konnte noch eine 1:1 Punkte-Teilung erzielen, wobei Marius Bäurle (560 Holz) dem besten Heimspieler Heimspieler Gernot Ulbrich (622 Holz) deutlich unterlegen war. Mehr Glück hatte Tobias Stephan, der zwar die schlechtere Holzzahl (568:564 Holz) aufwies, aber drei seiner vier Durchgänge für sich entscheiden konnte und somit den Mannschaftspunkt einfuhr. In der Mittelpaarung gingen beide Punkte an die Gastgeber, da Bernd Herrmann (574 Holz) und Fabian Funkenhauser trotz starker 600 Holz ihren Gegnern unterlagen. Die Schlusspaarung mit Hans Peter Gay und Alexander Bobinger musste nun nicht nur ihre Spiele gewinnen, sondern auch noch 102 Holz aufholen um das Spiel noch zu gewinnen. Gay gelang dieses Unterfangen bravourös. Als bester SSV Kegler (611 Holz) nahm er seinem Gegner (548 Holz) 63 Holz ab und trug seinen Teil zur Wende bei. Gleichzeitig hatte aber Alex Bobinger keinen Sahnetag erwischt und musste sich seinem Gegner mit 538:582 Holz geschlagen geben. Somit fuhren die Bobinger ohne Punkte nach Hause und müssen nun alle Kräfte bündeln, um im Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten ASV Neumarkt ihr Punkte-Konto wieder auszugleichen.